easy pro light - wählen Sie Ihre Module!

Leistungsmerkmale Basismodul

  • Verwaltung nach MRG, WEG und WGG, problemlose Verwaltung von Mischhäusern
  • alle Arten der Indexwertsicherung, Richtwert- und Kategoriezins, EVB-Berechnung
  • Fristenkontrolle für Verträge, Kündigungstermine, Bankgarantien inkl. Kautionsverwaltung mit Wertsicherung und Zinsberechnung
  • Raumbuch mit Nutzung auf Raumebene
  • Budgetierung der Betriebskosten mit Druck der Vorschreibungen, Wirtschaftsplänen und Zahlscheinen in beliebiger Form
  • Zusammenfassen der Vorschreibungen pro Person auch objektübergreifend möglich
  • Schnelländerungsprogramme für Vertragsdaten, Verteilerschlüssel, Vorschreibungsbeträge etc.
  • Bankeinzüge durch Datenträgeraustausch mit automatischer Übernahme der Kontoauszüge aus MT 940
  • Einsatz von MS SQL Datenbankserver 2005 bis 2016 möglich
  • Höchste Flexibilität durch Gestaltbarkeit vieler Ausdrucke und freie Wahl aller Voreinstellungen
  • automatische Verwaltung der Manipulationsgebühren
  • exakte Aufzeichnung durch eine doppelte Buchhaltung
  • Automatische Korrektur der Buchhaltung bei Zinslistenänderungen
  • automatisches mehrstufiges Mahnwesen mit betragsabhängigen Mahngebühren und Verzugszinsen
  • Umsatzsteuervoranmeldung und USt.-Erklärung (auch gesammelt) mit Formulardruck U1, U30, auch als XML-Datei für FinanzOnline möglich
  • umfassende MS Office-Integration wie z.B. der Möglichkeit, Auswertungen ins Excel oder Word etc. zu exportieren und nachzubearbeiten
  • Abrechnung nach ÖNorm

Zusatzmodule easy pro light

Versand per E-Mail

Ermöglicht das Versenden der Vorschreibungen, Wirtschaftspläne, Mahnungen, Wertsicherungsschreiben und Abrechnungen per E-Mail. Es können beliebig viele Anhänge, auch Anhänge pro Person beigelegt werden.

 

Serienbriefe Word und Serien-E-Mails
Erstellen von Serienbriefen bzw. Mails für Eigentümer, Mieter und Vertragspartner. Für gekennzeichnete Personen können Serien-E-Mails mit beliebig vielen Anhängen erstellt werden.

 

Eigentümerabrechnung

Abrechnung für Haus- und vermietende Wohnungseigentümer, in der die Einnahmen aus der Vermietung den Ausgaben gegenübergestellt werden.

 

Heizkostenabrechnung

Übernahme aller verbrauchsabhängigen Kosten (z.B. Heizkostenabrechnung) von einer Fremdfirma (Dateiimport möglich) oder Erstellen der Heizkosten– und Warmwasserabrechnung nach dem Heizkostenabrechnungsgesetz 1992.

 

VTS-Änderungen

Bei der Betriebskostenabrechnung wird auf Veränderungen der Verteilerschlüssel innerhalb der Abrechnungsperiode Rücksicht genommen und so eine taggenaue  Abrechnung erstellt.

 

ESt-Beiblatt und HMZ-Abrechnung
Beiblatt zur Einkommensteuererklärung unter Berücksichtigung der AfA mit Druck auf Formular E1b und zusätzlichem Ausdruck der Abrechnung.

 

UVA-Personen
Umsatzsteuervoranmeldung für Wohnungseigentümer und Mieter auch gesammelt über mehrere Objekte.

 

Kassabuch &  XML-Datentransfer Magistrat Wien

 

Zahlungsverkehr
Erstellen von Datenträgern für Überweisungen (Zahlungen) und automatisches Verbuchen in der Fibu.

 

Honorare
Die Honorardaten werden im Objektstamm mit der Wertsicherung hinterlegt. Dabei sind auch komponentenabhängige Honorare möglich. In regelmäßigen Abständen werden die Honorarnoten erstellt, verbucht und eventuell auch in den Zahlungsverkehr übergeleitet.

 

Protokolle
Protokolle für alle Stammdatenänderungen, Abrechnungen, Benachrichtigungen etc. pro Objekt, Mieter, Wohnungseigentümer, Hauseigentümer und Wohneinheit.

 

Immobilien &  Anmietgegenstände
Objekte können über die Immobilie zusammengefasst werden. Beim Buchen auf die Immobilie wird der Aufwand automatisch nach einem beliebigen Schlüssel auf die Objekte aufgeteilt und getrennt verbucht.
Anmietgegenstände können mit einer Wertsicherungsklausel im Objekt erfasst werden. Bei der Wertsicherung der Anmietgegenstände kann entschieden werden, ob die neuen Werte ins Objekt übergeben werden sollen. In der Anmietstatistik werden die zu bezahlenden Mieten den Mieteinnahmen gegenüber gestellt.

 

Hauskartei
Karteiblätter können für unterschiedliche Arten (z.B. Technik, Gewerke, Begehung etc.) inklusive den Terminen hinterlegt werden. Auch ein Schließplan kann angelegt bzw. die Schlüsselbestätigungen gedruckt werden.

 

Rechnungseingangsbuch &  Einzelrechnungsmodul
Erfassen der Eingangsrechnungen inkl. sachlicher- und Zahlungs-Freigabe pro Referent.
Verbuchen und Übergabe der Rechnungen in den Zahlungsverkehr.
Erfassen, Drucken und Verbuchen von Einzelrechnungen, die auch an Dritte (also Nicht-Mieter) gestellt werden können. Die fakturierten Beträge können in den Abrechnungen berücksichtigt werden. Über „Weiterverrechnung Stapel“ ist das Erstellen von Massenrechnungen möglich. Auch diese Rechnungen können als PDF im Rechnungsarchiv des Kunden gespeichert werden.

 

Statistik
Die statistische Zinsliste ist eine Auswertung des Verhältnisses zwischen gewerblich bzw. privat genutzten Bestandseinheiten, sowie der Anzahl bzw. Nutzfläche der Bestandseinheiten pro Ausstattungskategorie inklusive grafischer Darstellung in Tortendiagrammen. Zusätzlich kann eine Auswertung der Leerstehungen sowie der Vertragsabschlüsse erstellt werden, eine Liste der Honorare mit Nutzfläche und ein Objektstammblatt mit Grafiken gedruckt werden.

 

Berechtigungen
Benutzerrechte können für unterschiedliche Benutzergruppen vergeben werden. Dabei ist eine Berechtigung bis auf Feldebene möglich. Pro Mitarbeiter kann die Darstellung auf die zugewiesenen Objekte eingeschränkt werden.

Hausbesorger Schnittstelle
Eine Schnittstelle zur Lohnverrechnung BMD, CPU und Real ist vorhanden.

 

Excel - Export
Alle Bildschirmausdrucke können im easy pro  standardmäßig ins Excel exportiert werden. Durch die Formatierungen wird das Weiterbearbeiten der Datei aber erschwert.  Mit Hilfe dieses Zusatzmodules können Zinslisten, Saldenlisten, Kontoblätter, das Buchungsjournal und die Eigentümerabrechnung unformatiert, zeilenweise ins Excel exportiert werden.

 

Natürlich kann easy pro light auch mit den Zusatzmodulen aus easy pro kombiniert werden.

 

In der Branchenlösung  Andromeda easy pro  sind bereits folgende Zusatzpakete enthalten (siehe auch im Produktvergleich):

Versand per E-Mail, VTS-Änderungen, Eigentümerabrechnung, UVA-Personen, ESt-Beiblatt, Heizkostenabrechnung, Verbr. Abrechnungen, Serienbriefe Word und Serien-Mails, Protokolle, Zahlungsverkehr, Immobilie, Anmietgegenstände, Honorare, Hauskartei, Rechnungseingangsbuch, Kassabuch,  Einzelrechnungsmodul,  Statistik, Excel-Export, Fibu-Hilfsprogramme, XML-Datentransfer Magistrat, Berechtigungen, HMZ-Abrechnung und die Hausbesorger Schnittstelle